Donnerstag, 6. April 2017

Phoenicia 1-Magie des Feuers von Kristina Licht

Manche Werke graben sich in das Gehirn ein. 
 Werke, die sich durch Einfallsreichtum, Qualität, Wortwahl, Aussehen und anderem hervorgetan haben. 


PHOENICIA 1 -Magie des Feuers gehört zu diesem Werken. 
 Es ist vielleicht nicht super originell, das logischste Werk aller Zeiten oder überraschend ansehnlich, aber es sprüht vor Herzblut. 
 Man spürt die Autorin in jeder Seite. Wie sie an jeder einzelner Szene saß. 
Trotzdem hat es mit dem Tod zu tun, dass ich immer wieder an dieses Buch denken muss. 



Titel: Magie des Feuers
Reihe: Phoenicia 
Autor: Kristina Licht 
Seitenanzahl: 442
Preis: 3,99/12,99€

Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet. Der Mann mit der Waffe … Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden. Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden... 


 Die Story ist der Part des Werkes, welcher mich am meisten mitgerissen hat. 
Phönixe kannte ich bis dato nur als Nebensächlichkeiten in Harry Potter usw. Dabei sind sie faszinierende Wesen. 
 Jedoch ist es nicht nur das. Klar die Idee hat mich gepackt. Es dreht sich aber nicht alles um Phönixe. In Wirklichkeit ist dieser Punkt bisher auch ziemlich nebensächlich geblieben. 
 Der Klappentext verrät schon ganz gut worum es geht und auch wenn es ziemlich klischeehaft vonstatten geht, hat Phoenicia seine Daseinsberechtigung. 
 Neben den beeindruckenden Phönixen besticht das Buch mit dem Setting. Phoenicia ist klein aber trotzdem voller Überraschungen. 
Ihr müsst einfach das Werk mal lesen und euch ein eigenes Bild machen. 


 Der Style hat seine Ecken und Kanten und ich muss zugeben, dass ich manchmal gestockt und den Kopf geschüttelt habe. Zumindest am Anfang, aber ab einen gewissen Punkt war es, als hätte die Autorin ihren Flow gefunden. 
Die ganze Geschichte bekam Schwung und Charakter. 
 Zudem haut Kristina Licht manchmal Sachen raus mit denen man anfangs nicht rechnete. Voller Tiefsinn und einfach wunderschön. 
 Deshalb bin ich total gespannt, wie ihre weiteren Werke sein werden. 


 Das Cover ist eine gestalterisch wirklich gute Leistung und stammt ebenfalls von Kristina Licht. Es ist hübsch anzusehen und passt super zur Geschichte und das muss was heißen. 
Ich selber gestalten hobbymäßig Cover, weiß somit um die Arbeit die dahinter steckt. Also Respekt für das Cover und die Geschichte. 
Phoenicia -Magie des Feuers ist ja der erste Teil von drei. Die Umschlagsgestaltung von Band 1 gefällt mir schon gut, aber verliebt habe ich mich in die des dritten Bandes. Das finde ich mega. Fragt mich nicht warum😂😂😂😂 
Ein Grund mehr weiter zu lesen 😉😀😂 


 Von den Charakteren mochte ich die männlichen irgendwie mehr als die weiblichen, was nicht oft der Fall ist. Klar Nici ist die Hauptperson und auch ganz nett, aber sie ist so normal. Sticht mit nichts hervor, außer den Kräften usw😉😂. 
 Ich konnte mich jedoch anfangs schon viel mehr mit ihrem besten Freund Max identifizieren. Er ist eine wirklich coole Socke und ähnelt mir vom Charakter her.

 Verliebt habe ich mich aber in Jean. Was so eine Sache ist, die wohl recht doof für mich gelaufen ist. Diejenigen, die Phoenicia kennen, wissen wovon ich spreche und auch die Autorin 😧😅😂 
Tja, ich habe nie behauptet, dass ich einen tadellosen Männergeschmack habe 😉😂


 Phoenicia Magie des Feuers hat mir gefallen. Vielleicht wird es nicht für jeden der Hit sein, aber ich erkenne was dahinter steckt und mir sagt es wirklich zu. Dieses Herzblut und die Idee sind einfach unbeschreiblich gut und ich bin gespannt, was mich noch alles erwarten wird. 

 Ich kann es euch nur empfehlen einen Blick in dieses Buch zu werfen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!

Empfohlener Beitrag

PARTNERBLOG- BUECHERFUECHSCHEN

Wisst ihr , was mich immer wieder beeindruckt?   Wie stark Bücher verbinden können. Es entstehen nur durch sie manchmal Freundschafte...