Mittwoch, 31. Mai 2017

Mini-Mittwoch Original vs. Übersetzung



Guten Morgen!❤ 

Es ist erst Mittwoch… Ja, diese Woche fühlt sich nach einem Erst-Mittwoch an. Irgendwie bin ich nicht so ganz motiviert und dazu auch noch verschlafener als sonst, was erklären würde, warum ich mit nassen Haaren im Zug sitze. 
Ich hoffe aber, ihr kommt gut rein in die Woche! 

Nun zum eigentlichen Thema. Etwas gutes bringt der Tag nämlich mit: 
DEN MINI-MITTWOCH 🤗😄 

Heute geht um Original vs. Übersetzung. 
Lest ihr überhaupt Englisch? Wenn ja, was gefällt euch besser? 
 In was für Sprachen habt ihr schon gelesen?


 Original vs. Übersetzung. 
Damit ist wohl gemeint: Deutsch oder eine andere Sprache 😅 Es geht ja aber auch andersherum. Ich lese zu 97%? auf Deutsch. Nicht, weil ich kein Englisch kann. Ich möchte sogar behaupten mein Englisch ist ganz ok. Nein, einfach aus Bequemlichkeit. Zudem bin ich eigentlich ein totaler Buchladen-Gänger und bei mir in der nächsten Stadt gibt es so nur deutsche Versionen. Sie sind ja aber auch dafür da, gelesen zu werden. 


Trotzdem habe ich in der letzten Zeit damit begonnen, mir die original englischen Versionen zu besorgen. Einfach weil ich Abwechslung brauche und die Sprache wirklich mag, somit nicht verlernen möchte. Viele mögen die englischen/amerikanischen Cover mehr und besorge sie sich deshalb. Das war bei mir bisher nur einmal der Fall, weil meistens mag ich diese Umschlagsgestaltung gar nicht. Verzeiht. Es ist jedoch so. 

Ein weiterer Grund, warum ich aber die Originalsprache mittlerweile immer mal wieder kaufe. 
Ich möchte wissen, was der Autor sich dabei gedacht hat, wie er das und jenes auszudrücken versucht. Total straight und clean, ohne eine Zwischenstelle, die wenn auch gut, vieles verändert. 

ÜBERSETZUNGEN sind nun einmal anders, wie das Original. Es gibt nicht in jeder Sprache diesen einen Begriff und und und… 

Outlander von Diana Gabaldon zum Beispiel, davon gibt es irgendwie zwei Übersetzungsvarianten. Hat und liest man die eine, soll wohl einiges fehlen, wohingegen die andere das beinhaltet. Da ist doch Schade, oder? Natürlich hatte der Übersetzer auch seine Mühen mit dem Werk, aber all die Arbeit, die ein Autor in ein solches Buch steckt, wird nicht ganz übernommen. Auch wenn ich also mehr Deutsch lese, allein der Verfügbarkeit und des Covers wegen, bin ich doch irgendwie mehr für das Original. Wer also die Chance hat ein solches Original zu lesen, versucht es! Aber vorher : Original oder Übersetzung?
 Verratet es mir. 

Eure Königin der Verrückten 👑💙 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!

Empfohlener Beitrag

PARTNERBLOG- BUECHERFUECHSCHEN

Wisst ihr , was mich immer wieder beeindruckt?   Wie stark Bücher verbinden können. Es entstehen nur durch sie manchmal Freundschafte...